Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Sittich- und Kanarienfutter muss passen

Kanarienvögel und Sittiche fallen unter die Exoten und benötigen dementsprechend ein spezielles Futter. Ein normales Exotenfutter ist oft viel zu allgemein gehalten, denn es geht nicht auf die besonderen Bedürfnisse der Tiere ein.

1 2
1 2

Kanarienfutter und Sittichfutter in der perfekten Mischung

Bei beiden Futtersorten wird zwischen der Mischung für Zuchtvögel und für normale Vögel unterschieden. Das Sittichfutter und Kanarienfutter für Zuchttiere liefert mehr Energie, da die Brut und Aufzucht der Jungen für die Vögel sehr kraftraubend ist. So enthält das Kanarienfutter für die Zucht keinen Reis, dafür aber Rübsen und Perillasaat. Das normale Futter enthält Paddy Reis und Mohn. Dies wird in die Grundmischung aus Hanfsaat, Haferkerne, Negersaat, Leinsamen, Wildsamen und Kanariensaat gemischt und unterstützt die Tiere in ihrem Wachstum und der Verdauung. Sittichfutter setzt sich in der Grundmischung aus Silberhirse, Kanariensaat, roter Hirse, Plata Hirse und Haferkernen zusammen. Das Futter für Zuchttiere beinhaltet als Extra reichhaltige Japan Hirse, deren hoher Eiweißgehalt die Sittiche optimal unterstützt. Kanarien- und Sittichfutter, das für die Zucht gedacht ist, sollte nicht an Vögel gefüttert werden, die nicht für die Zucht eingesetzt werden. Denn die erhöhte Eiweißmenge könnte bei diesen Tieren zu einer Verfettung führen.