Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Gutes Katzenfutter für Ihren Stubenkater

Nicht nur lecker soll es sein, sondern auch gesund. Gutes Katzenfutter ist eine Frage der Zutaten und muss nicht immer teuer sein. Bei zooheld.de erklären wir Ihnen:

  • wie Sie Ihre Katze optimal ernähren
  • welche Nährstoffe sie benötigt
  • warum getreide- und zuckerfreies Futter gesünder ist und
  • ob Nahrungsergänzung sinnvoll ist

Stöbern Sie in unserem Katzenfutter Ratgeber und erfahren Sie alles rund um die gesunde Ernährung Ihrer Katze.

Katzenfutter Ratgeber
 
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...

Katzenfutter Ratgeber

 

Die richtige Katzenernährung – das gehört auf den Speiseplan

Katzen sind reine Fleischfresser (Karnivoren) und benötigen viele tierische Proteine, um ihren Energiebedarf zu decken und den Muskelaufbau zu fördern. Daher sollten Sie beim Katzenfutter auf einen hohen Fleischanteil achten – mit Muskelfleisch und Innereien wie Herz und Magen. Zu viele pflanzliche Proteine können die Nierenfunktion und die Verdauung Ihrer Katze dauerhaft schädigen.

Tierische Fette sollten ebenfalls in einem guten Katzenfutter enthalten sein, um die Verstoffwechslung der fettlöslichen Vitamine A, D und E zu unterstützen. Achten Sie darauf, dass wichtige Fettsäuren, die Ihre Katze nicht selbst bilden kann, Teil des Futters sind. Fette tierischen Ursprungs verbessern außerdem den Geschmack des Katzenfutters und sind ein wichtiger Energielieferant.

Die Vitamine A, D, E und K erhalten die Körperfunktionen der Katze und stärken nachhaltig das Immunsystem. Sind im Katzenfutter zu wenig oder zu viele Vitamine enthalten, kann es zu Mangelerscheinungen sowie krankhaften Veränderungen des Stubentigers kommen. Auch Spurenelemente und Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor, Calcium, Magnesium, Selen und Jod müssen mit dem Futter aufgenommen werden, um Zähne, Knochen, Fell und Nerven gesund zu erhalten.

Grundsätzlich gehören Zusatzstoffe wie Kohlenhydrate, Zucker und pflanzliche Bestandteile nicht in ein gutes Katzenfutter – lesen Sie deshalb vor dem Kauf die Zutatenliste ausführlich.

 

Hochwertiges Nassfutter für Katzen

Die wenigsten Katzen ernähren sich ausschließlich von selbst gefangenen Mäusen und anderen Kleintieren. Deshalb ist es wichtig, Ihrer Samtpfote gutes Katzenfutter zur Verfügung zu stellen. Idealerweise sollte das Katzenfutter nass sein, damit der Stubentiger seinen Flüssigkeitsbedarf ausreichend decken kann. Denn Katzen sind von Natur aus schlechte Trinker und verweigern häufig separat bereit gestelltes Wasser. Gutes Nassfutter enthält neben ausreichend Flüssigkeit vor allem tierische Bestandteile wie Muskelfleisch und Fette. Zusätzlich sollte fertiges Katzenfutter über notwendige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe verfügen, die für ein langes Leben Ihres Lieblings unverzichtbar sind. Schauen Sie in unserer Kategorie Katzenfutter nass nach dem passenden Fressen.

 

Gutes Trockenfutter für die Katze

Ein ausgewogenes Trockenfutter für Katzen ist zwar grundsätzlich als Alleinfuttermittel geeignet – da es alle wichtigen Inhaltsstoffe wie Proteine, Fette, Vitamine und Mineralien in getrockneter Form enthält – aber eher als Zufutter oder kleine Abwechslung zum Nassfutter zu empfehlen. Denn die natürliche Nahrung von Katzen sind Vögel, Mäuse und andere Kleintiere, die viel Feuchtigkeit enthalten. Ist das Katzenfutter trocken, muss die Katze zusätzlich Wasser trinken, was sie nur ungern tut und häufig sogar verweigert. Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein gutes Trockenfutter von Animonda oder Happy Cat, sollten Sie Ihrer Samtpfote genügend Möglichkeiten zur Wasseraufnahme bereitstellen. Ob in der Küche, im Wohnzimmer oder im Flur, Hauptsache die Katze nimmt wenigstens eines der Angebote an. Hier finden Sie eine große Auswahl an hochwertigem Katzenfutter trocken.

 

 

Besonderes Katzenfutter: ohne Zucker und getreidefrei

Viele Katzenfuttersorten enthalten Zucker und Getreide, die für die artgerechte Ernährung einer Katze überhaupt nicht notwendig sind. Im Gegenteil: Ein hoher Kohlenhydrat-Anteil im Katzenfutter kann sich schädlich auf die Nieren- und Darmfunktion des Tieres auswirken. Zu viel Zucker schädigt außerdem die Zähne. Um die Gesundheit Ihrer Samtpfote zu erhalten, finden Sie bei zooheld.de ein vielfältiges Sortiment an Nass- und Trockenfutter ohne Zucker- oder Getreidezusätze. Zum Beispiel wird für das Trockenfutter von Happy Cat ausschließlich hochwertiges Fleisch in Lebensmittelqualität verarbeitet, das die Zugabe anderer Energielieferanten und Konservierungsstoffe überflüssig macht.

 

 

Alternative: Frischfutter

Möchten Sie sich nicht auf die Herstellerangaben verlassen und die Menüs für Ihre Katze selbst zusammenstellen, ist vermutlich BARFen die passende Alternative. BARF bedeutet: Biologisches Artgerechtes Rohes Futter und meint die ausschließliche Fütterung mit Frischfutter. Obwohl gesund und lecker für Ihr Tier, sollten Sie sich bei dieser Fütterungsmethode noch intensiver mit dessen Bedürfnissen auseinandersetzen. Vor allem Fisch, Geflügel und Rind sind gute Proteinlieferanten und für fast jede Katze unwiderstehlich. Verzichten Sie jedoch auf Schweinefleisch, da dieses in Einzelfällen ein für Katzen und Hunde tödliches Virus übertragen kann. Wichtig bei der Rohfleischfütterung ist die zusätzliche Gabe von Calcium, Taurin und Vitaminen, die im reinen Muskelfleisch nur wenig oder gar nicht vorhanden sind.

 

 

Nahrungsergänzung und Snacks für die Katze

Katzengerechtes Spielzeug ist als Abwechslung im Katzenalltag ebenso willkommen wie kleine Snacks für zwischendurch. Ob Filet Bits, Leckerlis mit Katzenminze oder schmackhafte Thunfischstücke – ein oder zwei Katzensnacks pro Tag sind eine leckere Ergänzung zum herkömmlichen Katzenfutter. Achten Sie auch hier darauf, dass der Fleischanteil sehr hoch ist und keine Zusätze wie Konservierungsstoffe oder Zucker enthalten sind. Ideal für die Gesundheit Ihrer Samtpfote ist eine Katzenfutter Ergänzung mit Malz, um lästige Haarballen loszuwerden oder eine Multivitaminpaste für das glänzende Fell. Nutzen Sie Katzen Snacks auch als Belohnung und zur Erziehung Ihrer Katze – Sie werden erstaunt sein, was sie alles kann.

 

Katzenfutter nach Alter: gut versorgt von Katzenbaby bis Seniorkatze

Katzen sind bekanntlich sehr wählerische Tiere und benötigen in jeder Lebensphase ein anderes Katzenfutter. Ähnlich wie beim Menschen verändert sich der Stoffwechsel mit zunehmendem Alter und damit auch die Ansprüche an die Mahlzeiten. Damit Ihr Haustier stets die passenden Nährstoffe, Vitamine und Mineralien erhält, finden Sie im zooheld.de Sortiment eine große Auswahl an Trocken- und Nassfutter für jedes Alter – ob Freigänger oder Stubentiger.

 

 
Katzenbaby

Katzenbabys sind in Sachen Futter besonders pflegebedürftig. Während der Umstellung von Muttermilch auf feste Nahrung sollten Sie langsam breiiges Futter für Kitten zufüttern und dem kleinen Fellknäuel immer die Gelegenheit geben, Nahrung zu sich zu nehmen. Da kleine Katzen sehr schnell wachsen und nicht auf Vorrat fressen, brauchen sie ihr Katzenfutter in Reichweite, sobald sie Hunger haben.

Erwachsen

Bei erwachsenen Katzen kommt es für eine gesunde Ernährung – neben einem hochwertigen Katzenfutter – vor allem auf die Futtermenge an. Denn Übergewicht ist bei Stubentigern keine Seltenheit. Für Nassfutter sollten Sie sich an die Faustformel 50 Gramm Futter pro Kilogramm Körpergewicht halten. Für Trockenfutter und das BARFen gelten besondere Regeln.

Senior

Auch Katzen werden mit dem Alter gemütlicher und benötigen weniger Nährstoffe. Um den Veränderungen im Stoffwechsel Rechnung zu tragen, sollten Sie auf Futter mit vielen Vitaminen und Spurenelementen setzen – ideal ist zum Beispiel ein spezielles Senioren Katzenfutter von Royal Canin oder Happy Cat.

 

Futtermenge bei Katzen – so viel braucht ihr Stubentiger wirklich

Appetitlosigkeit oder schlichte Verweigerung des Futters ist bei vielen Katzen an der Tagesordnung. Die Gründe können vielfältig sein: ein neues Katzenfutter, ein anderer Napf oder Unruhe in der Wohnung. Doch es gibt auch Katzen, die als Kitten nicht gelernt haben, wann sie satt sind oder einfach alles Fressen, weil es gerade da ist. Speziell für diese Samtpfoten ist es wichtig, auf die richtige Futtermenge zu achten. Als Richtwert lassen sich 50 Gramm Nassfutter pro Kilogramm Körpergewicht festlegen – für sehr agile Katzen oder Faulpelze sollten Sie die Menge entsprechend anpassen. Idealerweise füttern Sie drei Mahlzeiten oder mehr pro Tag, so muss Ihre Katze nicht so lange auf Nachschub warten.

 

Katzen Diät – wenn der Speck runter muss

Ist die Katze übergewichtig, sind nicht selten gesundheitliche Schwächen wie Gelenk- und Herzerkrankungen oder Diabetes die Folge. Vor allem Hauskatzen neigen zu Übergewicht, da sie meist weniger Bewegungsmöglichkeiten haben als Freigänger. Verschaffen Sie Ihrer Katze mehr Bewegung und stellen Sie das Katzenfutter auf hochwertigere Produkte oder spezielles Diätfutter um – so haben Sie gute Chancen, dass Ihr Stubentiger wieder schlank wird. Markenhersteller wie Happy Cat und Royal Canin führen Spezialfutter für übergewichtige und kastrierte Katzen, die besonders gefährdet sind.

 

 

Die besten Katzenfutter Marken

Etablierte Hersteller wie Royal Canin und Happy Cat bieten seit Jahren ein vielfältiges Sortiment an hochwertigem Katzenfutter für jeden Bedarf an. Vom Kitten bis zum Senior wird auf eine ausgewogene Zusammensetzung der einzelnen Produkte geachtet. Probieren Sie auch getreidefreies Trockenfutter von Wildcat oder Nassfutter ohne Zucker von Animonda und Schesir.

 

Katzenfutter online bestellen bei zooheld.de

Bei zooheld.de stehen Ihre Zufriedenheit und die Ihrer Katze an erster Stelle. Wir kümmern uns persönlich um Ihre Fragen und Anmerkungen – denn nur mit einer persönlichen Beratung finden Sie das beste Katzenfutter für Ihre Samtpfote. Mehr als 30.000 Kunden sind bereits zufrieden und profitieren vom einfachen Bestellvorgang in unserem Onlineshop. Gern beliefern wir Sie innerhalb Deutschlands und der Europäischen Union, ab 29 Euro Bestellwert auch versandkostenfrei.

 

Von der Katzentoilette bis zum Shampoo, von der Transportbox bis zum Lieblingsspielzeug – wir bieten Ihnen alles rund um den Katzenalltag. Wecken Sie mit Spielzeugmäusen und Geduldsspielen den Jagdinstinkt Ihrer Katze oder gönnen Sie Ihrem Liebling ein wenig Entspannung mit einem köstlich duftenden Baldriankissen. Darf es eine besondere Belohnung sein oder möchten Sie die Katzenerziehung ein wenig vorantreiben, sind unsere Katzen Snacks ein leckeres Hilfsmittel. Um ihre Krallen zu schärfen und sich danach gemütlich hinzulegen, ist ein Kratzbaum für Katzen ideal. Ergänzen Sie die Liegefläche mit einer schönen Kuschelhöhle und Ihre Samtpfote wird es Ihnen danken.

Bildnachweise:
zwei Katzen am Laptop ©sheilaf2002 AdobeStock.com
Katze auf Waage ©dusk AdobeStock.com
Katze mit Mäusen an der Leine ©Klaus Eppele AdobeStock.com
Katze mit Futternapf in der Pfote ©Photo-SD AdobeStock.com
Katze mit Napf und Gabel in den Pfoten ©helga1981 AdobeStock.com
Katze frisst Donus ©Rasulov AdobeStock.com
Katze vor Futternapf ©Foto Laupheim AdobeStock.com
Katzenbaby ©Anatolii AdobeStock.com
sitzende Katze ©grafikplusfoto AdobeStock.com
Frau schmust mit Kater ©Alena Ozerova AdobeStock.com
Katze mit Goldfisch ©Franz Pfluegl AdobeStock.com
liegende Katze ©grafikplusfoto AdobeStock.com