Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Zooheld Blog

Zusammenleben von Hund und Katze | ZOOHELD TIPPS

Eingetragen am 07.03.2016 06:41 in Tierpflege

Hund und Katze in einem Haushalt friedlich nebeneinander - geht das eigentlich ?

Wie Hund und Katz – dieses alte Sprichwort sagt eigentlich aus, dass sich diese zwei Spezies im Leben nicht verstehen werden und auch gar kein Interesse daran haben, es zu tun. Viele Hunde und Katzenbesitzer können das nicht bestätigen, denn wenn Hund und Katze von klein an zusammen leben, dann gibt es so gut wie keine Probleme.

Etwas schwieriger wird es dann allerdings, wenn die zwei nicht von Kindesbeinen an zusammen aufgewachsen sind und erst später eine erste Begegnung haben. In diesen Fällen sind die Katzen sogar noch etwas schwieriger in der Handhabe, da sie deutlich intensiver probieren, ihr Reich zu verteidigen. Aber was kann der Halter dafür tun, dass es nach einigen Tagen oder Wochen wieder rund läuft in der Familie – trotz eines Neuankömmlings ?

Geben Sie Hunden und Katzen Zeit, sich aneinander zu gewöhnen

Vor allen Dingen Ruhe bewahren und den Tieren Zeit lassen, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Natürlich ist ein neues Familienmitglied sehr interessant – aber dennoch achten Sie darauf, dass Ihr Erstbewohner nicht zu kurz kommt. Nein ganz im Gegenteil müssen Sie sich um diesen Bewohner noch viel intensiver kümmern. Vor allen Dingen belohnen sie regelmäßig, dass führt dazu dass er die neue Situation mit einem weiteren Familienmitglied als positiv empfindet. Belohnen können Sie im übrigen mit einem neuen Spielzeug genau wie mit einem Leckerli.

Hund und Katze sollten möglichst eigene Fressnäpfe, eigene Schlafplätze und Futternäpfe haben. Es bietet sich an, den Katzennapf weiter oben zu positionieren, an einen Platz an dem der Hund nicht so leicht herankommt. So hat die Katze immer einen Rückzugsort, an dem sie in Ruhe ihre Nahrung aufnehmen kann. Diese Dinge können sich nach der Eingewöhnungsphase auch ändern, wenn die beiden sich lieb gewonnen haben und zusammen fressen und schlafen wollen. Aber dazu benötigt es Zeit und Geduld – dann wird es ein tolles Miteinander von Hund und Katze in einem Haus geben.